ZORNHEIM – Die Jahreshauptversammlung der Musikfreunde Zornheim für das vergangene Jahr fand wegen Corona zum ersten Mal in der Lindenplatzhalle statt. Neben den Jahresberichten aus den einzelnen Sparten Schriftführung, Kassenführung und Jugendleitung gab Sascha Kordel, Dirigent des großen Orchesters, einen Rückblick auf das vergangene und Ausblick auf das kommende Jahr.

Auch Ehrungen langjähriger Mitglieder und aktiver Musiker standen auf der Tagesordnung. So spielt Jan Glück seit 15 Jahren Schlagzeug. Petra Schönbach ist bereits seit 40 Jahren und Stephan Lehr seit 50 Jahren aktiv. Ebenso bedankte sich der Vorsitzende für 25-jährige Mitgliedschaft bei Kathrin Schmedding, Anja und Uwe Ladwig sowie bei Claudia und Bernhard Dapper. Die Versammlung beschloss außerdem eine Satzungsänderung. Demnach bleiben die Mitglieder des Vorstandes auch nach Ablauf ihrer Amtszeit bis zur wirksamen Neuwahl im Amt. Diese Änderung war notwendig, damit der Verein auch bei unvorhergesehenen Dingen wie z.B. Corona handlungsfähig bleibt.

Zum Abschluss dankte Vorsitzender Bernhard Schürmann allen für ihren Einsatz. Er gab auch einen Ausblick für das kommende Jahr. Auch wenn dieser zunächst nicht sehr vielversprechend aussieht, lassen auch die Musikfreunde den Kopf nicht hängen. Neben der Aufnahme der Proben seit September macht man sich bereits intensiv Gedanken für den im Jahr 2022 bevorstehenden 50.Geburtstag der Musikfreunde.

Peter Trapp