RHEINLAND-PFALZ – „Boden ist ein Alleskönner: Er ist wichtige Lebensgrundlage und unverzichtbar für Klimaschutz, Artenvielfalt oder Nahrungsmittelversorgung. Der Schutz des Bodens beginnt mit dem Bewusstsein dafür, wie wertvoll er ist – und das am besten von klein auf“, erklärte Umweltministerin Höfken zum morgigen Weltbodentag und stellte die neuen Arbeitsblätter „Boden“ für rheinland-pfälzische Kindertagesstätten vor.

Die Arbeitsblätter wollen Erzieherinnen und Erziehern Anregung und Anleitung geben, in den Kitas die Welt des Bodens mit allen Sinnen zu entdecken. Es gelte Kreisläufe in der Natur zu erkunden, Lebensräume und Zusammenhänge zu erforschen, Ressourcen zu schonen und Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen. „Von klein auf Umwelt erleben und begreifen ist Motivation für nachhaltiges Denken und Handeln. Dazu sollen die Aktionen im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung auf spielerische Weise motivieren“, so die Ministerin.

Die 20 neuen Arbeitsblätter „Boden“ sind ein Ergänzungskapitel zum Angebot „leben gestalten lernen – Kompetenzen fördern“, das allen Kitas im Land zur Verfügung gestellt wird. Das neue Kapitel hat die Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz (LZU) in Kooperation mit „GEOGNOSTICS Boden- und Gewässerschutz“ und dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. erstellt.

Die LZU hat das Angebot aktuell landesweit an rund 2.500 rheinland-pfälzische Kitas versendet. Es ist auch auf der Homepage der LZU abrufbar unter:

https://umdenken.rlp.de/de/themen/bne-im-elementarbereich/arbeitsblaetter-fuer-kitas/boden-aktionen-zum-erleben-und-entdecken/

Hintergrund:

Das Angebot „leben gestalten lernen – Kompetenzen fördern“ ist eine vom LBV-Bayern erarbeitete und vom nationalen Nachhaltigkeitsrat ausgezeichnete Arbeitshilfe für Erzieherinnen und Erzieher für den täglichen Gebrauch in der Kita. Der Ordner ist eine erprobte Materialsammlung für die praktische Arbeit im Kindergartenalltag. Auf weit mehr als 120 Arbeitsblättern geht es mit dem kleinen Raben als Begleiter um praktische Methoden und Ideen. Spiele, Gestaltungsideen, Experimente und Rezepte machen Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Kita konkret.

Der Weltbodentag ist ein internationaler Aktionstag am 5. Dezember. Er wurde von der Internationalen Bodenkundlichen Union während ihres Weltkongresses 2002 in Bangkok ernannt. Mit ihm soll ein jährliches Zeichen für die Bedeutung der natürlichen Ressource Boden gesetzt und für den Bodenschutz geworben werden.

Text von Josephine Keller