MAINZ – Es ist gute Tradition, dass zum Ende des Jahres Oberbürgermeister Michael Ebling gemeinsam mit Bürgermeister Günter Beck sowie den Beigeordneten Manuela Matz, Dr. Eckart Lensch, Katrin Eder und Marianne Grosse den Jahresbericht der Stadtverwaltung veröffentlichen. Im Jahresbericht 2020 gibt das Dienstleistungsunternehmen „Stadtverwaltung Mainz“ zum nunmehr achten Mal den Bürgerinnen und Bürgern einen kompakten Einblick in eine spannende Arbeitswelt, in der sich das Leben der Stadt mit allen seinen wichtigen Facetten in Beruf und Freizeit widerspiegelt. Es ist der alljährliche Leistungsbericht der Stadtverwaltung, mit dem den Bürgerinnen und Bürgern gegenüber Rechenschaft abgelegt wird. Der Jahresbericht kann im Stadthaus Große Bleiche abgeholt werden und ist im Internet zu finden.

Oberbürgermeister Michael Ebling betont, dass die Ansprüche an die Verwaltung weiter steigen: „Die Landeshauptstadt wächst und damit wachsen die Herausforderungen, die wir als Stadtverwaltung beispielsweise beim Ausbau der notwendigen Infrastruktur zu meistern haben. Hinzu kommen neue Bundes- und Landesgesetze mit den daraus resultierenden Aufgaben für die Städte und Gemeinden. Mit dem jetzt veröffentlichten Jahresbericht wollen wir für die 220.000 Menschen, die in der Landeshauptstadt Mainz leben, Rechenschaft ablegen und zeigen, welche Herausforderungen die rund 4.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung und der Eigenbetriebe in den vergangenen Monaten gemeistert haben. Ich bin überzeugt, dass es uns auch zukünftig gelingt, unsere Stadt kontinuierlich positiv weiterzuentwickeln.

Marc André Glöckner