Wir möchten die Veräußerung des seitherigen Kindergartenareals im Rahmen einer Konzeptvergabe durchführen. Barrierefreies und altengerechtes Wohnen steht hierbei im Vordergrund der Umnutzung. Der Förderantrag zum Verfahren ist bereits beim Land gestellt.

Weiterhin wird eine zusätzliche Gruppe im neuen Kindergarten eingerichtet, um den noch anstehenden Betreuungsbedarf in der Gemeinde zu einhundert Prozent abdecken zu können.

Nachdem das Projekt „gemeinsamer Bauhof“ nach über drei Jahren Vorbereitungszeit gescheitert ist, sind die seitherigen Beteiligten wieder auf sich allein gestellt. Es ist nachvollziehbar, nun eine eigene Lösung für unsere Mitarbeiter zu finden. Wir werden das Vorhaben als selbstständige Maßnahme angehen. Gemeindeeigenes Gelände steht hierfür zur Verfügung.

Im Zuge der Einhaltung der Energieeinsparverordnung wird die Heizungsanlage im Bahnhofsgebäude ausgetauscht werden. Hierbei ist auch die Erneuerung von Fenstern berücksichtigt. Finanzielle Förderung ist zu erwarten. Mit dieser Maßnahme erfährt somit auch das letzte gemeindeeigene Objekt eine entsprechende Ertüchtigung unter Klimaschutzgesichtspunkten.

Es wird der barrierefreie Umbau der beidseitigen Bushaltestellen in der Lörzweiler Straße erfolgen, nachdem die erste Ausschreibung zu dieser Maßnahme aufgehoben werden musste.

Ein weiteres, mir wichtiges Thema ist die Steuerung einer nachhaltigen baulichen Innenverdichtung im Einklang mit dem Erhalt des bereits existierenden Bestands in der Gemeinde. Hierbei werden wir in den Gremien dicke Bretter zu bohren haben.

Ein gutes und gesundes neues Jahr wünscht Ihnen

Ihr Ortsbürgermeister Patric Müller