LAUBENHEIM – Die Schwarzen Gesellen haben in einem persönlichen Brief Auskunft darüber gegeben, wie es in dieser Saison mit dem Fastnachtsverein weitergeht:

Liebe Schwarze Gesellinnen, liebe Schwarze Gesellen.

in diesen Ausnahmezeiten spüren wir, dass es derzeit Wichtigeres gibt, als Fastnacht zu feiern.
Auch wenn wir unsere Fastnacht lieben und mit ganzem Herzen dabei sind, müssen wir erkennen, dass die Fastnacht nicht zu feiern derzeit die bessere Entscheidung ist.
Wir sind schon öfter gefragt worden, ob wir in dieser Kampagne „etwas machen“. Noch zu Zeiten, als es nicht abzusehen war, dass die Coronabeschränkungen verschärft werden, hatten wir geplant, in der Grundschule ein „Fastnachtskarussell“ zu veranstalten. Der verschobene Umzug der Grundschule kam dazwischen, allerdings wäre unsere Idee unter den aktuell geltenden Beschränkungen jetzt sowieso nicht mehr umsetzbar gewesen.

Von der Idee eine Onlinesitzung haben wir, als wir das durchdacht und gemerkt haben, welch ein organisatorischer und technischer Aufwand damit verbunden wäre, dagegen schon frühzeitig wieder Abstand genommen. Weitere Ideen, die unter den gegebenen Umständen möglich wären, ohne die Gesundheit der Teilnehmer zu gefährden, gab es nicht. So wird die Kampagne 2021 als zweite ausgefallene Kampagne (nach 1991) in die Vereinsgeschichte eingehen.

So ganz geben wir uns aber in dieser Kampagne nicht geschlagen: schickt uns Bilder (beim
coronagemäßen Feiern und natürlich verkleidet), kleine Videos, Beiträge, einfach alles, was mit
Euch und der Fastnacht zu tun hat, wir werden alles auf unsere Website veröffentlichen. Dann
haben wir auf unsere Website wenigstens einen bunten Fastnachtsstrauß.
Wir wünschen Euch Gesundheit, kommt gut durch die Zeit,

Helau

Euer Vorstand der SGL