VG BODENHEIM – Seit dem 15. März sind sie in Betrieb – die beiden Schnell-Testzentren vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) und dem Malteser Hilfs-Dienste (MHD). Während das DRK dies in seiner Unterkunft in Nackenheim in der Henri-Dunant-Straße durchführt ist der MHD in seinem Heim Hohbergstraße 8 in Lörzweiler zu finden.

Folgende Zeitfenster stehen bereit:

  • DRK, Nackenheim – Montag und Freitag von 17:00 bis 20:00 Uhr
  • MHD, Lörzweiler – Dienstag und Donnerstag von 17:00 bis 20:00 Uhr

Bei beiden Organisationen sind insgesamt 40 freiwillige Helferinnen und Helfer unentgeltlich tätig, für deren Engagement wir uns an dieser Stelle herzlichst bedanken.

Interessierte Personen bringen bitte ihren Personalausweis mit. Hierbei ist es völlig gleichgültig, aus welchem Ort die Testperson kommt. Ariana Seifried, Leiterin DRK Testzentrum: „Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Einfach kommen und ca. 20 bis 25 Minuten Zeit mitbringen. Wichtig ist, dass unsere Testpersonen keine Krankheitssymptome hat.“

Wie läuft jetzt ein solcher Test ab? Man durchläuft verschiedene Stationen:

Station 1: Anmeldung mit Ausfüllen eines Erfassungsbogens sowie ein Einverständnis zur freiwilligen Teilnahme an der Testung. Dort muss der Personalausweis vorgelegt werden. Dauer ohne Wartezeit ca. 3 bis 5 Minuten.

Station 2: Hier wird getestet. Ein „Abstreicher“ nimmt in beiden Nasenlöchern eine Probe. Dazu wird ein Teststäbchen tief in beide Nasenlöcher geschoben und darin gedreht, so dass es gut durchfeuchtet ist. Dauer zwischen 3 und 5 Minuten. Manchmal entsteht ein Niesreiz – ist aber grundsätzlich schmerzfrei.

Station 3: Warten – mindestens 15 Minuten, bis das Ergebnis vorliegt: In dieser Zeit geben die Tester das Teststäbchen in eine Flüssigkeit und nach kurzer Zeit wird diese Flüssigkeit in ein Testgefäß getröpfelt. 15 Minuten werden gewartet, bis dieses Gefäß anzeigt, ob Corona/ Covid 19 nachgewiesen wird. Anschließend wird der Erfassungsbogen ausgefüllt und an die Testperson zurückgegeben. Sollten wieder Restaurants oder Weinstuben öffnen, kann dieser Bogen als Nachweis vorgelegt werden.

Sollte allerdings Corona/ Covid 19 festgestellt werden, gelten folgende Maßnahmen:

  1. Sofortige häusliche Quarantäne
  2. Terminvereinbarung mit Ihrem Hausarzt für einen PCR-Test. Dieser Test ist ein tieferer Nasen- oder Rachenabstrich, der dazu dient, das Ergebnis des Schnelltests zu „überprüfen“.

Dr. Lothar van den Abeelen, DRK Arzt des OV Bodenheim: „Natürlich müssen die bekannten AHA-Regeln eingehalten werden – sowohl vor aber vor allem auch nach der Testung im Wartebereich. Hierzu haben wir einen Rundgang eingerichtet. Im Testzentrum selbst sind alle ehrenamtliche Helfer mit entsprechender steriler Schutzausstattung ausgestattet.“ Weiter führt er aus: „Sollte Corona/ Covid 19 durch den Test angezeigt werden sind wir rechtlich aufgefordert die Feststellung an das Gesundheitsamt zu melden.“

Wolf-Ingo Heers