OPPENHEIM – Sieben Schülerteams, 16 Schüler und zwei Schülerinnen aus fünf Bundesländern stellten sich und ihre im ersten Schulhalbjahr entwickelten Geschäftsideen am Donnerstag beim Pitch „Event Bildung und Teilhabe – Gemeinsam stark“ der JUGEND GRÜNDET Jury vor. Mit dabei war Paul Nehme vom Gymnasium zu St. Katharinen. Paul Nehme gehörte zu den 32 besten von 665 Schülerteams bundesweit, die beim Wettbewerb JUGEND GRÜNDET einen Businessplan für eine innovative Geschäftsidee eingereicht haben und deshalb zu einem Pitch Event eingeladen wurden. Paul Nehme erreichte dabei Platz 3.

„Es ist, wie es ist. Aber es wird, wie Du es machst!“, sprach JUGEND GRÜNDET Projektleiterin Franziska Metzbaur den Pitch Event Teilnehmenden bei der abschließenden Siegerehrung Mut zu, eigene Ideen in die Wirklichkeit umzusetzen. „Das vergangene Jahr hat eines ganz sicher gezeigt“, so Metzbaur, „wer nur abwartet, der muss mit dem zufrieden sein, was kommt. Zukunft wird, was man heute tut. Und vor diesem Hintergrund freue ich mich ganz besonders, dass die Teilnehmenden bei JUGEND GRÜNDET aktiv werden, Ideen entwickeln, Lösungen für anstehende Herausforderungen entwickeln und so die Zukunft gestalten“.

Der Oppenheimer Schüler hat die Produktidee Netucation entwickelt. Dabei handelt es sich um Onlinekurse für Ältere mit Erklärvideos in Kooperation mit Volkshochschulen. Ziel der Kurse ist es Ängste von Älteren, durch die rasant voranschreitende Technik abgehängt zu werden, abzubauen. Seine Vision ist es, neben dem Ängste-Abbau beim Umgang mit neuen Technologien, eine Spaltung unserer Gesellschaft in Technikbegeisterte und Ablehnende zu verhindern.

Die Jury lobte die clevere Geschäftsidee, die Hemmungen vor neuer Technologie nehmen will, um eine Spaltung der Gesellschaft zu verhindern. Beeindruckend sei auch, dass Paul Nehme bereits 43 Volkshochschulen als „absolut passende“ Partner gefunden habe. Damit habe Paul Nehme ein Unternehmen mit Potenzial auf den Weg gebracht. Für die Jury war Paul Nehme kein Unbekannter. Hat er doch vor zwei Jahren, damals mit seinem Schülerpartner, den Wettbewerb JUGEND GRÜNDET als Bundessieger beenden können.

Die JUGEND GRÜNDET Pitch Events, unterstützt von Google for Start-ups, stehen in diesem Jahr unter vier Schwerpunktthemen: „Gesundheit und Wohlergehen – Bausteine für eine lebenswerte Zukunft“ am 16. März. „Bildung und Teilhabe – Gemeinsam stark“ am 18. März. „Technologie und Forschung – Aufbruch zu neuen Ufern“ am 23. März. Und „Ernährung und Nachhaltigkeit – Für die Welt von morgen“ am 25. März.

Neben dem Schüler aus Oppenheim pitchten am 18. März Schüler und Schülerinnen aus Halle (Sachsen-Anhalt), Geisenheim (Hessen), Freiburg, Heidelberg (Baden-Württemberg), Vaterstetten und Fürth (Bayern) sich und ihre Geschäftsideen der JUGEND GRÜNDET Experten-Jury präsentieren.

Bereits am 11. März waren alle für die vier Pitch Events qualifizierten Schüler, Schülerinnen und die sie betreuenden Lehrkräfte zu einem Kick-off Event eingeladen, bei dem die Teilnehmenden Daniel Jung, den Gründer, YouTube-Mathe-Rockstar, Bildungsbotschafter und New-Learning-Botschafter von JUGEND GRÜNDET kennenlernten.

JUGEND GRÜNDET ist ein bundesweiter Online-Wettbewerb, seit 2003 gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. In der ersten Spielphase haben die Teilnehmenden die Aufgabe, einen Businessplan für eine innovative Geschäftsidee zu entwickeln. In der zweiten Spielphase, im zweiten Schulhalbjahr, beweisen sich alle Teilnehmenden in einer Unternehmens-Simulation. Das Planspiel simuliert acht Geschäftsjahre, in denen es gilt, ein virtuelles Unternehmen mit möglichst nachhaltigen strategischen Entscheidungen durch die Höhen und Tiefen der Konjunktur zu führen. Die gesamtbesten Teams aus beiden Wettbewerbsphasen (Businessplan- und Planspielphase) werden Ende Juni zum Bundesfinale nach Stuttgart zum Hauptsponsor Porsche eingeladen. Auf das Siegerteam wartet eine geführte Reise ins Silicon Valley (USA). Beides soweit es die Pandemieentwicklungen zulassen.

Sponsoren und Förderer
JUGEND GRÜNDET wird von einer Reihe namhafter Förderer bei der Bekanntmachung des Wettbewerbs, bei den Preisen sowie bei den Events unterstützt. Hauptsponsor ist die Porsche AG. Die Pitch-Events werden von Google for Start-ups unterstützt.

Ausführliche Informationen zum Bundeswettbewerb gibt es auf www.jugend-gruendet.de Informationen zu den Events und Teamübersichten finden Sie auch direkt auf: https://www.jugend-gruendet.de/pitch-events-2021.

Birgit Metzbaur
JUGEND GRÜNDET im SIZ