NIERSTEIN – Der Ortsvorsteher von Schwabsburg, Benjamin Loos, sowie die Vereine und Akteure die im Regelfall bei der Kerb aktiv sind, haben sich schweren Herzens einstimmig und in Absprache mit der Verwaltung der Stadt Nierstein dazu entschlossen, auch in diesem Jahr die Schwabsburger Kerb abzusagen.

Geplant war diese in der Zeit vom 14. Mai bis zum 17. Mai.

„Die aktuell wieder steigenden Corona-Infektionszahlen und das schwer umsetzbare Hygienekonzept, gerade für die Weinbergsrundfahrten, zwingen uns zu diesem Schritt“, so Ortsvorsteher Benjamin Loos.

Loos hegt aber die Hoffnung dahingehend, dass es ggfl. im Frühsommer einen erweiterten „Weedplatzschoppen“ unter der Einbeziehung der Schwabsburger Winzer in deren Betriebe bzw. in der Kirchstraße geben könnte. Dazu wird sich das Vorbereitungsteam Ende April erneut treffen um die Situation und die Möglichkeit zur Durchführung einer solchen Veranstaltung zu besprechen.

Norbert Kessel
Stadt Nierstein