Foto: TOP3-Team

BODENHEIM – Mit einem neuen, dezentralen Konzept hat der Arbeitskreis Top3 im Bodenheimer Verkehrsverein die beliebte öffentliche Weinprobe Bodenheim Top3 in diesem Jahr kurzerhand auf die Weingüter verlagert. Die Idee, in der noch immer unsicheren Corona-Lage, die Weinprobe zu entzerren und als Hofprobe anzubieten, stieß auf großes Interesse. Rund 250 Teilnehmende hatten sich angemeldet und wurden auf 13 Weingüter verteilt. „Es war für uns alle eine Premiere und sie ist auf Anhieb geglückt“, resümiert der Leiter des Arbeitskreises Top3, Michael Bonewitz, „denn die Resonanz der Teilnehmenden war durchweg positiv.“. Um den Ablauf zu vereinfachen, gab es in diesem Jahr nur eine Kategorie: „Der beste Weißwein, trocken“.

Gut zwei Stunden hatten die Weininteressierten Zeit, sich ein Geschmacksbild von den 13 Weinen zu machen. Als kulinarisches Angebot gab es für jeden Teilnehmenden hausgemachten Spundekäs, eine geräucherte Bratwurst vom Hofgut Acker und frisch gebackene Brezeln. Während der Probe wurde schließlich gefachsimpelt, probiert, diskutiert und benotet. Das alles in einer Blindverkostung, bei der niemand wusste, welche Weine sich in den neutral gehaltenen Flaschen befanden.

Foto: TOP3-Team

Anschließend wurden die Bewertungsbögen ausgewertet und die drei Siegerweine ermittelt: Die besten Noten bekam das Weingut Sauer mit einem Sauvignon blanc, trocken, auf dem zweiten Platz landete das Weingut Kilianshof, Stephan Leber, mit einem Grauen Burgunder Classic und der Drittplatzierte wurde der Riesling Kabinett vom Weingut Heinz Josef Gabel, allesamt Weine aus dem Jahrgang 2020. Alle teilnehmenden Winzer und ihre Weine werden mit der jeweiligen Probenummer auch auf der Homepage der Gemeinde Bodenheim veröffentlicht. „Manchmal hat man ja eins, zwei Ausreißer dabei, die beim Publikum nicht so gut ankommen, aber diesmal war es insgesamt eine extrem knappe Entscheidung, was für die gute Qualität der eingereichten Weine spricht“, so Bonewitz.

Mit dabei waren ausgesuchte Tropfen folgender Bodenheimer Winzer: Thilo Acker (Martinushof), Jonas & Patrick Gauer (Potsdamer Hof), Heinz Josef Gabel (Sonnenhof), Arno Kern, Johannes Leber, Stephan Kirch, Stephan Leber (Kilianshof), Steffen Gruber, Dominic Leber (Kastanienhof), Villa Kerz, Thomas Lorch/Klaus Ritter (Westerheymer Hof) Patrick Sauer und Dennis Walluf.

Zum nunmehr 23. Mal stellen sich die Winzer in Bodenheim unter dem Motto „Wir testen die Besten“ dem Wettbewerb: „Das Schöne an Top3 – hier probiert keine elitäre Expertenjury, sondern der Verbraucher selbst, Weinfreunde wie du und ich“, meint Bonewitz und dankte explizit allen Helferinnen und Helfern, „es war ein gelungenes Konzept, dass allerdings auch viel mehr Vorarbeit erforderte. Dabei arbeiten alle im Arbeitskreis Top3 im Ehrenamt, so gesehen gilt mein Dank allen Mitwirkenden im Hintergrund, das war wirklich großartig.“

Unter den Weintestern wurde im Rahmen der Veranstaltung auch das Wein-Ass gesucht. Wer den späteren Siegerweine als Favorit vorausgesagt hatte, landete im Los-Topf. Unter 35 Richtigen wurden schließlich drei Wein-Asse ausgelost: Marvin Lamm aus Haßloch sowie Susanne Ehrlich und Ulrike Stecken aus Bodenheim, die jeweils mit einem Weinpaket der drei Erstplatzierten ausgezeichnet werden.

Michael Bonewitz