Start Rheinhessen/Mainz Platz 1 geht an Schüler des St. Katharinen Gymnasiums in Oppenheim Pitch...

Platz 1 geht an Schüler des St. Katharinen Gymnasiums in Oppenheim Pitch Event des Bundesschülerwettbewerbs JUGEND GRÜNDET

Das Team „QiTech Industries“, das eigentlich aus Milan von dem Busche, Simon Kolb, Noel Lieder und Claas Vietor besteht, belegte mit seiner Geschäftsidee „JARVIS Ökosystem“ Platz 1 beim Pitch Event „A MATERIAL WORLD – Produkte für heute & morgen“ des Bundeswettbewerbs JUGEND GRÜNDET am 5. April. Foto: JUGEND GRÜNDET

OPPENHEIM – Die Schüler Milan von dem Busche, Simon Kolb, Noel Lieder und Claas Vietor überzeugen mit ihrer Geschäftsidee beim Pitch Event „A MATERIAL WORLD – Produkte für heute & morgen“ am 5. April 2022 den ersten Platz belegt. Bei dem bundesweiten Schülerwettbewerb dreht sich alles um die Themen Innovation und Gründung. Das Viererteam besucht das St. Katharinen Gymnasiums in Oppenheim.

Mit seiner Idee, dem „JARVIS Ökosystem“, verwandelt das Team „QiTech Industries“ Plastikmüll in wertvolles 3D-Druck Filament und überzeugte damit die Jury: „Es war ein extrem toller Pich! Es ist ja das große Thema überall: Wie bekommen wir das hin, dass wir die Welt ein klein wenig besser machen? Dafür habt Ihr eine tolle Idee entwickelt!“ lobte Michael Meese, Teamleiter Gründung und Unternehmensförderung bei der IHK Nord Westfalen, in seiner Laudatio.

Das Team „QiTech Industries“ trat beim Pitch Event am 5. April gegen sieben andere Teams an, darunter ein weiteres aus Rheinland-Pfalz: Das Team „Löschigel GmbH“ vom Bertha von Suttner Gymnasium in Andernach schaffte es mit seinem Löschaufsatz für Feuerwehrschläuche auf Platz 2, auf Platz 3 landete das Team „HSK Lagertechnik“ aus Meschede in Nordrhein-Westfalen mit seiner Idee für ein höhenverstellbares Palettenlagerregal.

JUGEND GRÜNDET ist ein Online-Schülerwettbewerb rund um die Themen Innovation & Gründung, der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Im aktuellen Wettbewerbsjahr 2021/22 haben Schülerinnen, Schüler und Auszubildende aus ganz Deutschland 729 Businesspläne eingereicht. Pandemiebedingt finden alle JUGEND GRÜNDET Pitch Events online statt.

Dorothee Riegner

 

Chancen erkennen. Zukunft gestalten.

Platz 1 für Schülerteam des St. Katharinen Gymnasiums in Oppenheim bei Pitch Event des Bundeswettbewerbs JUGEND GRÜNDET

  • Milan von dem Busche, Simon Kolb, Noel Lieder und Claas Vietor überzeugen mit ihrer Geschäftsidee beim Pitch Event „A MATERIAL WORLD – Produkte für heute & morgen“. 
  • Mit seiner innovativen Idee, dem „JARVIS Ökosystem“, verwandelt das Team „QiTech Industries“ Plastikmüll in wertvolles 3D-Druck Filament. 
  • Die Jury zeigte sich beeindruckt von der Präsentation eines Komplettsystems mit starkem Teamauftritt, Expertise und großer Souveränität.

„Wir wollen als Leuchtturm-Projekt dienen und Zeigen: Abfall ist kein Endprodukt. Mit unseren JAVIS-Maschinen können Plastikabfälle zu wertvollen Filament recycelt werden“, so lautet die Vision von Milan von dem Busche, Simon Kolb, Noel Lieder und Claas Vietor aus Oppenheim, Rheinland-Pfalz. Beim Pitch Event „A MATERIAL WORLD – Produkte für heute & morgen“ des Bundesschülerwettbewerbs JUGEND GRÜNDET am 5. April 2022 überzeugten die Schüler des St. Katharinen Gymnasiums die Jury und schafften es mit ihrer innovativen Geschäftsidee auf Platz 1.

Team „QiTech Industries“ überzeugt die Jury auf der ganzen Linie
Beeindruckt war die Jury dabei nicht nur von der Präsentation eines Komplettsystems mit einem starkem Teamauftritt, Expertise und großer Souveränität. Gelobt wurde auch die gute Reaktion auf Fragen sowie die Klarheit und Strukturiertheit des Pitches mit sehr gutem Zeitmanagement – insgesamt sei der Auftritt „sehr souverän“ gewesen. Seine herzlichen Glückwünsche sprach auch Laudator Michael Meese, Teamleiter Gründung und Unternehmensförderung bei der IHK Nordwestfalen, aus: „Es war ein extrem toller Pich! Es ist ja das große Thema überall: Wie bekommen wir das hin, dass wir die Welt ein klein wenig besser machen? Dafür habt Ihr eine tolle Idee entwickelt!“

Als Preis erhielt das Team neben wertvollen Bonuspunkten für den Wettbewerb JUGEND GRÜNDET einen staubfesten Bluetooth-Lautsprecher. Über beides war die Freude der Schüler groß: „Vielen Dank, wir hören ja immer gerne Musik bei der Arbeit und hier in unserer Halle gibt es unfassbar viel Staub!“ sagte das Team bei der Siegerehrung. Vor allem aber bedankte sich das Team für das entspannte, freundliche und detaillierte Feedback der Jury.

Maschinen-Ökosystem „JARVIS“ hilft bei Plastikmüll-Recycling
Gefragt sind im Online-Wettbewerb JUGEND GRÜNDET, in dem sich alles um die Themen Innovation und Gründung dreht, innovative Geschäftsideen. Die Idee von Milan, Simon, Noel und Claas: „QiTech Industries“ entwickelt und baut Maschinen, mit denen man aus Plastikmüll 3D-Druck Filament herstellen kann. Ihr Maschinen-Ökosystem deckt dabei alle Recyclingschritte ab und zeichnet sich durch ihre cloudbasierte Maschinensteuerung aus.

729 Businesspläne im Wettbewerbsjahr 2021/2022
In der Businessplan-Phase des Wettbewerbs vom 1. September 2021 bis zum 6. Januar 2022 entwickelten die Schülerinnen, Schüler und Auszubildenden innovative Geschäftsideen und erarbeiteten einen Plan für die Umsetzung der Idee in einem Businessplan. Milan, Simon, Noel und Claas hatten einen herausragenden Businessplan eingereicht und wurde dafür neben 31 anderen Teams mit einer Einladung zu den JUGEND GRÜNDET Pitch Events belohnt. Beim Pitch Event blieben den Schülern nur wenige Minuten, um die Jury von ihrer Idee zu überzeugen. Darin hat Milan bereits Übung: In anderer Teamzusammensetzung und mit einer anderen Idee war er bereits einmal bei JUGEND GRÜNDET erfolgreich: Im Jahr 2019 schaffte er es sogar zum Bundessieg.

Jury ringt um die vorderen Plätze
Die Entscheidung, welche Teams am 5. April auf dem Siegertreppchen landen, war der Jury in der Tat nicht leicht gefallen. Wie knapp die Entscheidung war, betonte auch Jury-Mitglied Alexander Zerdick, Director, Retail & CSS bei Google, der einen kleinen Einblick in die Juryarbeit gab: „Wir haben natürlich gerade um die vorderen Plätze sehr gerungen. Alle Jurymitglieder waren sehr beeindruckt von den Sachen, die wir heute gesehen haben. Ihr habt uns alle mit wirklich tollen Konzepten und hervorragenden Ideen überzeugt. Alle, die hier dabei sein dürfen, haben wirklich schon etwas erreicht!“ Zentral für die Entscheidung der Jury sei deshalb gewesen, was die relevantesten Probleme und die sinnvollsten Lösungen und Realisierungen gewesen seien, und natürlich sei auch die Präsentation der Geschäftsideen eine entscheidender Faktor in der Bewertung. Der Appell von Alexander Zerdick lautete deshalb: „Ihr seid schon so weit gekommen, bitte macht weiter! Wir glauben alle fest daran, dass ihr noch viel mehr werdet erreichen können!“

Teams präsentierten ihre Visionen für eine bessere Welt
In ihren Businessplänen skizzieren die Schülerinnen, Schüler und Auszubildenden nicht nur die Umsetzung ihrer Ideen mit den sich dadurch bietenden Verdienstmöglichkeiten. Sie entwerfen auch ihre ganz persönliche Gründungsvisionen für eine bessere Welt und eine Zukunft, in der mehr Ökologie und bessere Bildung für mehr Menschen möglich sind, in der digitale Lösungen und smarte Produkte den modernen Alltag noch weiter erleichtern. Im Wettbewerbsjahr 2021/2022 standen die Pitch Events deshalb unter dem gemeinsamen Header „OUR FUTURE WORLD“ mit den vier Themenschwerpunkten „A GREEN WORLD – Ideen für Natur & Umwelt“ (15. März), „A WISE WORLD – Wissen für Jung & Alt“ (22. März), „A DIGITAL WORLD – Softwarelösungen für Mensch & Tier“ (29. März) und „A MATERIAL WORLD – Produkte für heute & morgen“ (5. April).

Neue Wege finden, wo es noch keine gute Lösung gibt
„In den kommenden Jahren werden sich viele Dinge grundsätzlich ändern müssen. Doch eines der größten Probleme dabei: Es ist oft nicht klar, wie! In vielen Fällen gibt es noch keine gute Lösung. Es braucht also Menschen, die bereit sind, neue Wege zu finden, den Status quo infrage zu stellen und Visionen für die Zukunft zu entwickeln. Genau das tun die Teams bei JUGEND GRÜNDET! Ich wünsche Ihnen viel Freude dabei, bei unseren Pitch Events 2022 einen Blick in die Zukunft zu werfen!“ sagte Franziska Metzbaur, Projektleiterin von JUGEND GRÜNDET bei ihrer Begrüßung.

Bei den Pitch Events präsentierten die Wettbewerbsteams ihrer Geschäftsideen in einem kurzen Online-Pitch vor der JUGEND GRÜNDET Jury, um sich dann den Fragen der hochkarätigen Runde aus Expertinnen und Experten zu stellen. Die JUGEND GRÜNDET Pitch Events, unterstützt von Google for Start-ups, fanden pandemiebedingt auch in diesem Jahr online statt.

„Ein ganz großes Kompliment an alle Teams!“
Gastgeber für das Pitch Event „A MATERIAL WORLD – Produkte für heute & morgen“ war die IHK Nord Westfalen. „Wir freuen uns sehr, dass wir als IHK als Partner dabei sein dürfen. Denn wir sind der Meinung, dass solche Wettbewerbe für Schüler und Jugendliche enorm wichtig sind, um sie im wirtschaftlichen Bereich zu stärken und ihnen das Rüstzeug mitzugeben“, sagte Michael Meese, Teamleiter Gründung und Unternehmensförderung bei der IHK Nord Westfalen. Beim Einstieg in die Siegerehrung lobte er noch einmal ausdrücklich die tolle Leistung aller vertretenen Teams: „Ein ganz großes Kompliment an alle Teams! Ich bin extrem begeistert, es gab so viele unterschiedliche Schwerpunkte. Alle Teams haben sich als Problemlöser gezeigt und es der Jury wahrlich nicht einfach gemacht. Auch wer nicht unter den ersten drei Plätzen ist, kann sich trotzdem als Sieger fühlen.“ Sein Tipp: JUGEND GRÜNDET unbedingt bei der Bewerbung im Lebenslauf erwähnen!

Pitch Event Teams aus 11 Bundesländern, Rheinland Pfalz auch auf Platz 2
Das Team „QiTech Industries“ trat beim Pitch Event am 5. April gegen sieben andere Teams an, darunter ein weiteres aus Rheinland-Pfalz: Das Team „Löschigel GmbH“ vom Bertha von Suttner Gymnasium in Andernach schaffte es mit seinem Löschaufsatz für Feuerwehrschläuche auf Platz 2, auf Platz 3 landete das Team „HSK Lagertechnik“ aus Meschede in Nordrhein-Westfalen mit seiner Idee für ein höhenverstellbares Palettenlagerregal. Bei den Pitch Events des Wettbewerbsjahres 2021/2022 waren Teams aus ganz Deutschland dabei, vertreten waren insgesamt elf Bundesländer: Besonders stark waren Hessen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen, gefolgt von Bayern. Weitere Teams kamen aus Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und aus der Hansestadt Bremen.

Zu gewinnen gab es bei den Pitch Events für die Plätze 1, 2 und 3 neben Preisen auch Bonuspunkte für den Gesamtwettbewerb JUGEND GRÜNDET, die gut und gerne den entscheidenden Unterschied machen, wenn sich Mitte Mai entscheidet, welche zehn Teams in das Bundesfinale am 21. und 22. Juni 2022 einziehen. Außerdem erhalten alle Pitch Event Teams Zertifikate für ihre Teilnahme.

Zum gemeinsamen Aufwärmen gab es ein JUGEND GRÜNDET Kick-off für alle Pitch Event Teilnehmenden und die betreuenden Lehrkräfte am 9. März 2022. Dort durften sich die Teilnehmenden über eine Keynote von Weltbürger, selbst Gründer und bekannt als „the creativity guy“ Karim Mustaghni freuen. Sein geheimes Rezept für den Erfolg als Gründer: Kreativität und innere Neugierde! Außerdem plauderten Mayra Frank, Jury-Mitglied bei JUGEND GRÜNDET und Marketing Lead bei Google for Startups Germany, und Victoria Engelhardt, Co-Founder der Keleya Digital-Health Solutions GmbH, aus dem Start-up Nähkästchen und verrieten jede Menge Gründungsinsights. Eventpartner für alle vier Pitch Events und das Kick-off ist Google for Startups, Kooperationspartner für das Pitch Event „A MATERIAL WORLD – Produkte für heute & morgen“ am 5. April war die IHK Nord Westfalen.

Über JUGEND GRÜNDET
JUGEND GRÜNDET ist ein bundesweiter zweistufiger Online-Wettbewerb für Schüler, Schülerinnen und Auszubildende rund um die Themen Innovation und Gründung, der seit 2003 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. In der ersten Wettbewerbs-Phase entwickeln die Teilnehmenden einen Businessplan für eine innovative Geschäftsidee. In der zweiten Wettbewerbsphase beweisen die Teilnehmenden in einem Online-Planspiel, in dem sie ein virtuelles Start-up führen müssen, ihre Management-Qualitäten. Die zehn besten Teams aus beiden Wettbewerbsphasen (Businessplan- und Planspiel-Phase) werden Ende Juni zum Bundesfinale nach Stuttgart zum Hauptsponsor Porsche eingeladen. Auf das Siegerteam wartet eine geführte Reise ins Silicon Valley (USA). Beides soweit es die Pandemieentwicklungen zulassen.

Sponsoren und Förderer
JUGEND GRÜNDET wird von einer Reihe namhafter Förderer bei der Bekanntmachung des Wettbewerbs, bei den Preisen sowie bei den Events unterstützt. Hauptsponsor ist die Porsche AG. Die Pitch-Events werden von Google for Start-ups unterstützt.

Dorothee Riegner