BODENHEIM – „Endlich wieder Albansfest“, freut sich eine der beiden neuen Vorsitzenden des Verkehrsverein Bodenheim, Diana van den Abeelen. „Zwei Jahre kein Fest, das hat uns als Verein sehr weh getan! Aber wir haben die Zeit genutzt, um uns ein klein wenig neu auszurichten, ohne den Charakter und den Charm des Festes zu verändern!“ Gefeiert wird das Albansfest vom 3. bis 6. Juni.

Die untere Bühne wurde nicht ersatzlos gestrichen. Ab diesem Jahr wird es Walking Acts geben, die durch die Festmeile gehen und Musik machen. Am Samstag walkt das Trio „Big Feet Boys“, die mit einem Klavier herumziehen werden. 4 Fest-Tage, 4 Tage Walking Acts, von Jazz bis Pop, alles wird gespielt.

Angela Kirch, die zweite neue Vorsitzende, resümiert, dass „wir von vielen Menschen angesprochen wurden, dass es auf der Festmeile kaum einen Ort gibt, sich gemütlich zu unterhalten. Auch deswegen haben wir die untere Bühne gestrichen, ohne Wegfall von Musik.“

An der Oberen Bühne am St.Alban Denkmal wird am Freitag um 19 Uhr die Eröffnung stattfinden. Juliane Schäfer, rheinhessische Weinkönigin, wird das Fest eröffnen. Das Bodenheimer Blasorchester und der Gesangverein Harmonie sowie der Ortsbürgermeister Thomas Becker-Theilig werden das Fest feierlich eröffnen.

Thomas Becker-Theilig: „Leider kann die Eröffnung nicht am historischen Rathaus stattfinden. Durch das Gerüst ist nicht wirklich Platz vorhanden und schön sieht es auch nicht aus. Hoffen wir auf 2023.“

Chictime (Freitag) und Candies (Sonntag) sind zwei Bands, die am Albansfest einen „Heimauftritt“ bestreiten: Rudy Reyers & Havanna con Klasse (Samstag) ist kubanische Musik, die mit ihrer Lebensfreude alle Gäste ansteckt und verbindet. Leidenschaft und Gefühl prägen Musik und Tänze. Rudy Reyes, geboren und aufgewachsen in Kuba, trägt die Seele Kubas in sich. In jedem Tropfen seines Blutes pulsiert der Rhythmus der Karibik.

Steplight (Sonntag) ist eine Mainzer Band mit frischer Musik. Alle Musiker sind in Mainz aufgewachsen. Ihre leidenschaftliche und authentische Art, auf der Bühne die Musik zu feiern und das Publikum mitzureißen geht bis in das Jahr 2007 zurück.

Abgerundet wird das Programm-Angebot mit Angeboten für Kinder am Sonntag: Luftballon starten lassen, Rasterlocken binden und vieles mehr. Auch am Sonntag um 15 Uhr kann man an einer geführten Weinwanderung am Weinlehrpfad teilnehmen. Bitte bei Tourist-Info Bodenheim anmelden.

14 Winzer nehmen teil, die sich wie gewohnt vom Bodenheimer Bogen bis weit über das Albans-denkmal hinaus verteilen. Neu mit einem Weinstand ist Alicja Acker vom St. Wendelinshof. Sie ist gelernte Winzerin – u.a. war sie auch im Weingut Gruber zur Ausbildung – und 23 Jahre alt. Sie ist mit ihren Weinen am Stand 3 zu finden.

Neu im Bereich Speisenangebote findet der Gast Panini-Paula aus Mainz-Laubenheim , sie bietet Pizza-ähnliche Brotprodukte an. Ebenfalls neu ist „Flammlachs“ von Toni Lauenburger. Lachs wird am Rand einer Feuerschale oder offen auf dem Feuer gegrillt. Auch die Bodenheimer „Burgeria“ bietet ihre Burger erstmals auf der Festmeile an.

Diana van den Abeelen: „Seit vielen Jahren haben wir das Albansfest-Glas. Anfangs klein – heute als großes Glas. Und Wein wird wie seit vielen Jahren beim Albansfest immer in das aktuelle Glas  ausgeschenkt. Von jedem verkauften Glas spenden wir 0,50 € an die Ukraine Hilfe.“

Wolf-Ingo Heers