Mein Verein heißt …

Bodenheimer Schoppengarde 1987 e. V.

Mein Verein ist wichtig, weil …

bei uns alle herzlich willkommen sind und weil wir das Bodenheimer Kulturleben mit unseren Aktivitäten an Fastnacht, bei der Kerb oder beim Nikolausmarkt bereichern.

Drei Dinge haben in meinem Verein oberste Priorität:

die Jugendarbeit, der Zusammenhalt und gemeinsame Unternehmungen.

Erfolg ist in meinem Verein von großer Bedeutung, weil …

wir keinen Erfolg brauchen. Es ist schon Erfolg genug, wenn man sieht, dass der Verein generations- und gesellschaftsübergreifend funktioniert. Der schönste Erfolg für uns ist allerdings, Anerkennung im Ort zu erfahren.

Die Jugendarbeit ist deshalb so erfolgreich, weil …

bei uns die Jugend früh gefördert und gefordert wird. Auch in jungen Jahren kann man im Verein lernen, Verantwortung zu übernehmen. Wir geben vielen Jugendlichen Selbstvertrauen für den weiteren Lebensweg mit. Außerdem gibt es diverse Aktivitäten für die Jugend wie die Übernachtung im Schwimmbad oder der Ausflug ins Maislabyrinth.

Am Verein wird am meisten geschätzt, dass …

wir uns für sozial Schwache einsetzen, immer wieder an Spendenaktionen teilnehmen bzw. solche initiieren. Wir unterstützen Benefizveranstaltungen gerne und sind immer für unsere Heimatgemeinde Bodenheim einsatzbereit.

Der Verein wünscht sich dringend …

ein festes Zuhause mit tollen Probebedingungen und einem festen Lagerplatz für unser Vereinsequipment. Zurzeit lagert dieses unter sehr schlechten Bedingungen an verschiedenen Orten oder bei unseren Mitgliedern.

Unser Vereinsvorbild ist …

ein Vereinsvorbild gibt es nicht, denn jeder sollte seinen eigenen Weg verwirklichen können und nicht nach Vorbildern schauen.

Dahin möchte sich mein Verein entwickeln:

Zu einem Mehrgenerationen-Verein, bei dem die Alten den Jungen helfen und die Älteren auch von den Jüngeren lernen. Nur in guter Zusammenarbeit kann ein Verein über Jahre hinweg funktionieren. Weiterhin wäre es schön, wenn unser Musikzug wieder wächst. In Pandemiezeiten war es schwer, den Probebetrieb einigermaßen aufrechtzuerhalten. Der ein oder andere Musiker ist seitdem leider nicht mehr dabei.

Das Vereinsmotto lautet …

einfach Spaß zusammen haben und dass jeder für den anderen da ist.

Neue Mitglieder sind herzlich willkommen …

denn wir freuen uns, wenn unser Verein wächst und sich viele in die aktive Vereinsarbeit einbringen. Aber auch inaktive Unterstützer sind natürlich herzlich willkommen. Im letzten Jahr haben sich die „Schoppeblecher“ der Bodenheimer Schoppengarde neu gegründet. Dieser Kreis unterstützt unsere Jugendarbeit finanziell unterstützt. Auch hier sind neue Mitglieder immer willkommen.

Das waren noch Zeiten, als …

uns in den Anfangsjahren niemand ernst genommen hat und jeder dachte, das sei nur eine „Schnapsidee“. In den Anfangsjahren konnte man noch einige schräge Töne hören, die uns lebens- und liebenswert gemacht haben. Aber nach 35 Jahren sind wir heute ein Verein, der aus dem Bodenheimer Ortsgeschehen nicht mehr wegzudenken ist. Die musikalische Qualität hat sich enorm gesteigert.

Und in der Zukunft …

möchten wir weiterwachsen und die Jugend für das sicher nicht leichte Hobby „Musik“ und die „Brauchtumspflege“ begeistern. In der heutigen Zeit ist es schwer, Mitglieder für das Ehrenamt zu motivieren, aber notwendig. Dazu möchten wir beitragen. Denn ohne das Ehrenamt wird es recht leise werden.

Die Fragen beantwortete Volker Schäfer, 1.Vorsitzender der Schoppengarde

________________________________________________________________________________

Bodenheimer Schoppengarde 1987 e. V.

Volker Schäfer
Langgasse 27
55294 Bodenheim

Kontaktadressen:  Volkerschaefer72@aol.com

Homepage: www.bodenheimer-schoppengarde.de