Nierstein – Harald Braem wohnt in Nierstein und auf der Kanareninsel La Palma. 2021 erlebte er hautnah den fürchterlichen Vulkanausbruch, der über 1.000 Häuser vernichtete. Für den Autor stellte sich die Frage: Flüchten oder Standhalten? Ein Jahr zuvor hatte er in Albträumen und Visionen die Urgewalt vorausgesehen und in seinen neuen Roman „Der die Adler sieht“ eingebaut.

Harald Braem, 1944 in Berlin geboren, studierte an der Werkkunstschule Hildesheim, arbeitete erfolgreich in der Werbung (u. a. im Team der Lila-Milka-Kuh) und lehrte 20 Jahre als Professor an der FH Wiesbaden. Sein Sachbuch zur Farbpsychologie „Die Macht der Farben“ ist auf Deutsch, Englisch, Chinesisch, Russisch, Bulgarisch und Koreanisch erschienen. Braem wirkte bei diversen Terra-X-Filmen mit, zuletzt bei: „Die Magie der Farben“.

Neben Nierstein ist die kleine Kanareninsel seine zweite Heimat. Dort nennt man ihn den „Inselautor“.

Am Sonntag, dem 22. Mai 2022 um 16:00 Uhr berichtet Harald Braem im Atelier des Niersteiner Künstlers Eckhard Meier-Wölfle, Ringstraße 2 über seine Erlebnisse beim Vulkanausbruch und stellt sich und seine Werke vor. Der Eintritt ist frei.

Ulrich Nilles