Schatzreise durch die Kaiserpfalz Ingelheim

INGELHEIM – Bis Oktober erwartet die Besucher der Kaiserpfalz die Sonderbeschilderung „Auf den Spuren Karls des Großen. Eine archäologische Schatzreise durch die Kaiserpfalz Ingelheim“. Es handelt sich um eine Freilichtausstellung in Form von Informationsstelen, veranstaltet von der Forschungsstelle Kaiserpfalz. Die „Schatzreise“ umfasst sechs Stationen an verschiedenen Stellen im Kaiserpfalzgebiet.

Die „Schatzreise“ findet anlässlich der großen Landesausstellung „vorZEITEN – Archäologische Schätze an Rhein und Mosel“ statt, die bis 29. Oktober im Landesmuseum Mainz zu sehen ist. Hierbei präsentiert die Generaldirektion Kulturelles Erbe archäologische Highlights zum 70-jährigen Bestehen der Landesarchäologie Rheinland-Pfalz.

In „vorZEITEN“ wird die Ingelheimer Kaiserpfalz als Schwerpunkthema zur Mittelalterepoche vorgestellt. Bei der sehr exponierten Präsentation in einem eigenen, stimmungsvoll inszenierten Raum steht das neue Sonderausstellungsmodell der Kaiserpfalz im Zentrum, ergänzt von einer Filmpräsentation der digitalen Architekturrekonstruktion. Weitere Exponate sind der Ingelheimer Solidus im Original sowie ausgewählte Stücke der Bauskulptur.

Die „Schatzreise Kaiserpfalz Ingelheim“ gehört zum Rahmenprogramm der Ausstellung „vorZEITEN“. Das Rahmenprogramm unter dem Titel „Entdeckertour“ lädt dazu ein, über 400 archäologische und historische Stätten in Rheinland-Pfalz zu entdecken. Die gleichnamige umfangreiche Broschüre bewirbt die Veranstaltungen der Korrespondenzorte der Mainzer Ausstellung landesweit und gibt einen umfassenden Überblick über das archäologische Erbe in Rheinland-Pfalz.

Die Sonderbeschilderung „Schatzreise“ führt als Entdecker-Angebot vor Ort in Ingelheim bis 29. Oktober durch das Kaiserpfalzgebiet. Sie ergänzt thematisch die Kaiserpfalz-Präsentation in der Ausstellung „vorZEITEN“. Inhaltliche Schwerpunkte sind das Bauprogramm Karls des Großen, die kostbare Bauskulptur und Bauausstattung sowie die Goldmünze Karls des Großen.

Außerdem werden einmal monatlich spezielle „Schatzreise“-Führungen entlang der Sonderbeschilderung angeboten.