Straßenbahnfahrer verhindert Fahrt im Suff

Der Fahrer einer Straßenbahn verständigte morgens die Polizei. Er blockierte mit der Straßenbahn in der Erich-Dombrowski-Straße einen Smart, da sich in diesem eine betrunkene Frau befinde. Diese sei vormals Fahrgast in der Bahn gewesen und habe sich dort erbrochen. Die Frau habe zudem gelallt und nach Alkohol gerochen. Als sie ausgestiegen sei, habe der Straßenbahnfahrer beobachtet, wie die Frau in den Smart stieg und wegfahren wollte.

Die verständigte Polizeistreife fand die Situation wie beschrieben vor. Eine Atemalkoholkontrolle bei der Fahrzeuginsassin ergab einen Wert von 1,61 Promille. Ihr Auto wurde vor Ort abgestellt. Die 29-Jährige wurde zur Dienststelle verbracht, wo ihr eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt wurde.