Start Allgemein Das richtige Schalldämmfenster für jede Gelegenheit

Das richtige Schalldämmfenster für jede Gelegenheit

txn. Fenster aus Profilen in Klasse A Qualität schützen nachweislich vor Lärm. Damit steigern die modernen Fenster den Wohnkomfort und die Gesundheit. txn-Foto: f8studio/123rf/Veka

txn. Wenn Hausherren und Sanierer neue Fenster verbauen, stellt sich oft eine Frage: Welchen Schalldämmwert sollen sie erreichen? Die Antwort darauf hängt stark von persönlichen Gefühlen und Bedürfnissen ab. Nicht jeder empfindet Lärm gleichermaßen stark, und im Schlafzimmer ist vielleicht mehr Ruhe gefordert als in der Küche. Die Auswahl hängt aber auch stark von der Umgebung ab: Wenig befahrene Straßen oder Wohnsiedlungen kommen meist mit Standard-Fenstern aus, die durch 4 mm dicke Scheiben Schallschutzwerte zwischen 34 – 36 dB erreichen.

Bei Landstraßen mit mittlerem Verkehrsaufkommen sind hingegen Schallschutzwerte von 38 dB zu empfehlen. Dafür müssen die Glasscheiben 6 mm dick sein. Befindet sich die Raumwand hingegen an einer stark befahrenen Landstraße, einer Autobahn oder in Bahnhof- beziehungsweise Flughafennähe ist ein Schallschutz von mindestens 42 dB notwendig.

Fenster aus den Profilen des Herstellers Veka sind für alle Gegebenheiten gerüstet und können auf die jeweiligen Anforderungen angepasst werden: Bereits in ihrer Standardausführung schützen die leistungsstarken, stabilen Profile in Klasse A Qualität vor Lärm. Wenn es notwendig ist, lassen sie sich mit passenden Funktionsgläsern bis zur höchsten Schallschutzklasse ausrüsten. Damit steigern die modernen Fenster den Wohnkomfort und die Gesundheit der Bewohner. Schließlich geht nichts über Ruhe, wenn man gut arbeiten, schlafen und leben will.